Sklavenaufgaben

Sklavenaufgaben
Aus Deutschland:
09005 - 40 25 40 92
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
Aus der Schweiz:
0906 - 40 55 60 Pin: 778
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz
Aus Österreich:
0930 - 60 20 61 05
€ 2,17 / Min aus Österreich

In der Telefonsex Schule gibt es auch Frauen, welche die Männer zu einem perfekten Sklaven erziehen. Die Männer müssen bestimmte Sklavenaufgaben erledigen. Diese können sehr unterschiedlich sein. Oft bestehen die Sklavenaufgaben aus einfachen Haushaltstätigkeiten. Manchmal musst du die Frauen auch sexuell befriedigen. Manche Frauen lieben es, wenn du ihr Toilettensklave bist. In der Sexschule lernst du, der perfekte Sklave zu sein und die Sklavenaufgaben genau zu erfüllen. Das ist wichtig, denn wenn du einen Fehler machst, wirst du bestraft. Falls du gerne Strafen auf dich nimmst, kannst du in der Schule auch lernen, wie du ganz bewusst Fehler machst, damit du bestraft wirst. Die Bestrafung kann zum Beispiel in einem Wichsverbot bestehen. Oft bekommst du auch Schläge auf den Po.

    Hier findest du:

  • eine Wichsanleitung
  • Abspritzverbot bei Fehlern
  • alte und junge Dominas
  • unterschiedliche Sklavenaufgaben

    Das findest du hier nicht:

  • persönliche Lustsklavinnen

Erfülle deine Sklavenaufgaben

Sklavenaufgaben und Wichserziehung am TelefonEine Erziehung, die am Telefon sehr häufig stattfindet, ist die Wichserziehung. Eine Domina erklärt dir am Telefon, wie zu am besten wichst. Der Unterricht läuft dabei nicht freundlich ab, wie bei anderen Stunden. Du hast es mit einer strengen Herrin zu tun. Zunächst erläutert dir die Domina unterschiedlichste Stellungen bei der Wichserziehung. Du kannst es im Stehen, im Liegen, im Knien und sogar im Gehen machen. Dabei sind das keine Alternativen, sondern bei der Wichserziehung musst du das tun, was die Domina sagt. Wenn sie bei der Wichserziehung will, dass du es im Gehen machst, bleibt dir keine Wahl. Das ist erfahrungsgemäß ein wenig unangenehm, denn beim Wichsen kommt es oft vor, dass deine Knie vor dem Orgasmus ein wenig weich werden und du deinen festen Stand verlierst. Bei der Wichserziehung sagt dir die Domina nicht nur, wie du zu wichsen hast, sondern auch, wann dein Orgasmus kommen soll. Das ist der schwierige Teil, denn einen Orgasmus hinauszuzögern oder zu beschleunigen ist nicht unbedingt einfach. Besonders grausam ist es, wenn dir die Domina verbietet, einen Orgasmus zu haben.

Wähle:
09005 - 40 25 40 92
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
Aus der Schweiz:
0906 - 40 55 60 Pin: 778
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz
Aus Österreich:
0930 - 60 20 61 05
€ 2,17 / Min aus Österreich

Wenn du nicht gehorchst

Bei den Sklavenaufgaben kommt es immer wieder vor, dass du das Klassenziel nicht erreichst. Vielleicht spritzt du einfach zu früh ab oder du machst eine bestimmte Wichsstellung nicht ganz richtig. In diesem Fall wirst du bestraft. Manchmal kommt es einfach zu einem Orgasmusverbot. Die Domina befiehlt dir zu wichsen, verbietet dir aber, abzuspritzen. In vielen Fällen greift sie aber zu anderen Mitteln. Sie kann dich zur Bestrafung in eine dunkle Kammer sperren, dich an ein Gitter festketten oder auspeitschen. Du wirst sehen, wie einfallsreich eine Domina beim Erfinden einer Strafe ist. Der Vorteil ist, dass du die Strafe nicht wirklich erdulden musst. Du bist am Telefon und es ist dir überlassen, wie intensiv du dir die Wichserziehung und die daraus folgenden Sanktionen vorstellst. Falls du Lust hast, einmal Sklavenaufgaben am Telefon zu erlernen, dann wähle die Telefonsexnummer. Eine heiße Domina wartet auf dich, die mit Freuden den Unterricht übernimmt. Die Herrin ist für deinen Unterricht verantwortlich, deshalb kann er auch anders als oben beschrieben ablaufen. Bei einer Domina sind leider deine Einflussmöglichkeiten begrenzt.

spacer