Tease and denial

Tease and denial
Aus Deutschland:
09005 - 60 60 96 31
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
Aus der Schweiz:
0906 - 40 55 60 Pin: 075
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz
Aus Österreich:
0930 - 78 15 40 19
€ 2,17 / Min aus Österreich

Hast du schon etwas von tease and denial gehört? Bei tease and denial handelt es sich um eine Sextechnik, bei der du zuerst stark erregt wirst, deine Partnerin aber keinen Orgasmus zulässt. Tease and denial kann entweder die Lehrerin bei dir durchführen oder du bei deiner Partnerin. Es ist also nicht auf ein bestimmtes Geschlecht beschränkt. Manchmal wird tease and denial im Rahmen von BDSM-Spielen durchgeführt. Diese Technik steht aber für sich selbst und kann auch bei zärtlichen und romantischen Sex eingesetzt werden. Bei tease and denial kommt es häufig am Schluss doch zu einem Orgasmus. Durch das mehrmalige Aufschieben wird er schließlich als besonders intensiv erlebt. In der Telefonsex Schule lernst du beide Varianten kennen. Die Frau zeigt dir, wie du sie durch zärtliches Streicheln der Klitoris bis kurz vor dem Orgasmus bekommst. Wenn du merkst, dass sie bald so weit ist, hörst du damit auf. Sofort flacht ihre Erregung ab. Danach fängst du wieder an. Du kannst das mehrmals durchführen. Noch einfacher ist es, wenn tease and denial bei dir durchgeführt wird. Deine Lehrerin zeigt dir, wie es funktioniert. Parallel dazu kannst du zu Hause an deinem Penis reiben und die Orgasmuskontrolle hautnah erleben.

    Das kannst du lernen:

  • den eigenen Orgasmus herauszögern
  • beim Sex länger durchhalten
  • besonders intensive Orgasmen erleben
Wähle:
09005 - 60 60 96 31
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
Aus der Schweiz:
0906 - 40 55 60 Pin: 075
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz
Aus Österreich:
0930 - 78 15 40 19
€ 2,17 / Min aus Österreich

Tease and denial für intensivere Orgasmen

Sex mit tease and denialZunächst musst du die Entscheidung treffen, bei dem die Orgasmuskontrolle durchgeführt werden soll. Ihr könnte auch die Rollen während des Gesprächs wechseln. Angenommen, du willst die Orgasmuskontrolle bei dir lernen. Ihr Zeit euch nackt aus. Bei deiner Gesprächspartnerin ist das zwar (noch) nicht notwendig, doch es ist erregender, wenn du sie dir nackt vorstellst. Sie beginnt jetzt an deinen Penis zu reiben. Manchmal nimmt ihn die Partnerin auch in den Mund. Deine Erregung wird immer stärker. Aufgrund ihrer Erfahrung merkt sie meist sehr gut, wann es dir kommt. Sie hört kurz vor deinem Orgasmus auf. Dein Penis wird kleiner, der Orgasmus ist in weite Ferne gerückt. Nun beginnt das Spiel wieder von vorne. Nach mehrmaligem tease and denial spritzt du schließlich doch noch ab.
Wenn du lernen möchtest, wie die Orgasmuskontrolle bei der Frau aussehen kann, musst du zunächst die Klitoris finden. Viele Männer kennen das Organ nur vom Hörensagen. Deine Lehrerin erklärt dir genau, wo sie sich befindet. Beim nächsten Sex mit deiner Freundin wirst du die Klitoris ohne Probleme finden. Nun beginnst du die Klitoris zu reiben. Deine Lehrerin fängt an zu stöhnen. Deine Partnerin sagt dir, wenn sie kurz vor dem Orgasmus steht. Bald wirst du das merken, ohne dass sie es dir sagt. Kurz bevor es ihr kommt hörst du mit dem Reiben ihrer Klitoris auf. Frauen sind davon nicht besonders begeistert. Schließlich erlaubst du ihr nach mehrmaliger Orgasmuskontrolle, zu kommen. Freue dich auf einen intensiven Orgasmus.

spacer